Wir sehen schwarz…

Grosses Refit – 07.04.2016 –

So schlimm wie die Überschrift ist es nicht! Heute standen einige Themen auf der Tagesordnung die zu erledigen waren.

Primocon
Als erstes wurden noch einige Stellen mit der Unterwasserschiffgrundierung versehen. Insbesondere die Stellen wo die Schrauben für die Opferanoden angeschweißt wurden.
Dieses erfolgte als erstes, da das Primocon schon nach drei Stunden mit Antifouling behandelt werden kann.

Gangboard 2. Antirutschschicht
Danach wurde dann auf das Gangboard die zweite Antirutschschicht aufgebracht. Die erste hielt schon gut und die zweite dürfte nun das gewünschte Ergebnis bringen.

Teakstäbe kleben
Nachdem vor 5 Tagen das Teakdeck partiell neu verklebt wurde, gab es noch drei Stellen wo die Leisten nach der Entfernung der Fugen im vergangenen Jahr gesplissen sind.
Diese wurden nun entsprechend mit 2K-Spezialkleber geklebt.

Zierlinien & Wasserpass die 2.
Dann wurden die Zierlinien sowie der Wasserpass mit der zweiten Lackschicht behandelt. Hier sieht man schon sehr gut, wie die zweite Schicht nun deckt. Jedoch reichen zwei Schichten für eine vollständige Deckung nicht aus. Dieses wurde schon nach der ersten Schicht vermutet.

Antifouling
Zum Ende des Tages erfolgte dann der erste Antifoulingauftrag. Hier werden nun zwei Schichten in schwarz und eine dritte in Rot aufgetragen. Evtl. sogar zwei rote Schichten. Dieses ermöglicht so zu erkenne, wann man sich wieder die Mühe machen und neues Antifouling auftragen muss.