Es reicht…

Grosses Refit – 09.01.2016

Frohes neues Jahr! In der Hoffnung das nun alles ein wenig zügiger voran geht, ging es ins neue Jahr.

Jedoch war es nun wieder so weit. Seit dem 29.12.2015 ist nichts mehr passiert. Um genau zu sein, gab es so gut wie keinen Kontakt mehr zum Lackierer.
Aus terminlichen Gründen konnten wir leider den Fortschritt nicht begutachten. Somit heute zum Boot.

Der letzte Stand am 29.12.2015 war, dass das Dach der Pantry und der Gästekoje grundiert sei und noch ein paar Spachtelarbeiten getätigt wurden.

01

Eine große Veränderung ist jedoch bzgl. der Spachtel- und Schleifarbeiten nicht zu ersehen. So sah es auch am 29.12.2015 aus.

03

Das Dach des Salons ist nun grundiert. Sicher noch nicht final, jedoch ok.

02

Das Dach der Pantry ist geschliffen und zum Teil verspachtelt und ein wenig Grundierung aufgetragen.

04

Die steuerbordseitige Aufbauwand der Pantry und Gästekoje ist auch grundiert. Was hier direkt auffiel war, dass der Lack darunter gar nicht entfernt sondern nur angeschliffen wurde.

05

Auch die übergehende steuerbordseitige Aufbauwand des Salons ist nun grundiert. Jedoch auch hier nur der alte nicht richtig haftende Lack angeschliffen und Grundierung überlackiert.

06

Kurz um, in 7 Arbeitstagen wurde das Salondach grundiert, das Pantrydach geschliffen und grundiert, die steuerbordseitige Aufbauwand angeschliffen und grundiert.
Wobei die Aussage in 7 Arbeitstagen nur den Zeitraum, nicht jedoch die Arbeitszeit widerspiegelt. Denn das Dach der Pantry setzt inzwischen Rost an, was darauf schliessen läßt – hier ist in den letzten Tagen nichts passiert.

07

Der Lackierer ist wieder nicht zu erreichen und gibt auch keine Rückmeldung. Mal wieder. Es ist inzwischen das vierte Mal. Alle guten Dinge sollten drei sein, jetzt reicht es. Wir wollen Auskunft… mal sehen. Denn wenn Unzuverlässigkeit einen Namen hat, dann Sascha W. aus K. – den Namen unseres Lackierers.